Alle Beiträge von demi

Bet365 – Vom Container bis zum weltweit agierenden Glücksspielanbieter

Bet365 – Vom Container bis zum weltweit agierenden Glücksspielanbieter

Bei der bet365 Group Ltd. ist das Online-Glücksspiel wirklich zu Hause. Denn dieser Glücksspielkonzern bietet viele Glücksspiel-Genres an, sodass mittlerweile mehr als 19 Millionen Kunden verteilt auf der ganzen Welt das Angebot von bet365 nutzen und sich damit die Zeit vertreiben. Dabei war bet365 natürlich nicht immer eines der größten Online-Glücksspielunternehmen wie es jetzt ist und hat auch einmal klein angefangen.

Vom Wettanbieter zu einem Glücksspielparadies

Gegründet wurde bet365 von Denise Coates, der Tochter des Präsidenten von Stoke City FC Peter Coates. Alles fing damit an, dass sich Denise Coates im Januar 2000 die Homepage bet365.com sicherte, um eine Seite für Sportwetten im Internet zu betreiben. Damals ging es auch wenig glamourös los, denn die Anfänge verbrachte Denise Coates nicht in einem schicken Büro, sondern in einem Container, der auf einem Parkplatz in Stoke-on-Trent stand. Innerhalb eines Jahres schaffte es Denise Coates, eine Website aufzubauen, die für Sportwetten jeglicher Art gerüstet war und so an den Start gehen konnte.

screenshot_1

So ging die Seite bet365.com im März 2001 online und konnte sich auch recht schnell auf dem Markt etablieren. Nicht zuletzt lag das wahrscheinlich auch daran, dass in Großbritannien Wetten allgemein sehr beliebt ist und eigentlich auf alle möglichen Ereignisse gewettet wird, insbesondere auf Sportereignisse. So wuchs bet365 in wenigen Jahren um ein Vielfaches und wurde nicht nur berühmt, sondern auch groß. Schon 2005 verkaufte Denise Coates bet365 an Coral, und zwar für eine stolze Summe von 40 Millionen Britische Pfund.

Denise Coates hatte aus dem Sportwettenanbieter innerhalb seit der Gründung im Jahr 2000 somit ein Unternehmen geschaffen, das einen großen Wert besaß, beliebt war und auch mit einem großen Wachstumspotenzial ausgestattet war. Ganz trennen konnte sich Denise Coates von bet365 aber nie. So ist sie heute noch der Joint CEO bei bet365 und besitzt mit 50,1 Prozent auch noch die Mehrheit an Aktien des Glücksspielkonzerns.

Auch unter Coral starkes Wachstum

Bet365, für die Sie übrigens hier einen Bonus finden, ist auch heute noch eine Erfolgsgeschichte, die das Unternehmen seit der Übernahme von Coral beibehalten, ja sogar steigern konnte. Und dabei sprechen alle Zahlen für den Glücksspielkonzern. Bis zum Jahr 2012 wurden bei bet365 Sportwetten im Volumen von 12,2 Milliarden Britische Pfund getätigt, was einen Umsatz von 646 Millionen Britische Pfund entsprochen hat. Der operative Gewinn lag dabei bis 2012 bei 116,5 Millionen Britische Pfund. Für Großbritannien hat sich bet365 bis 2012 auch rentiert. Schließlich musste der große Glücksspielkonzern bis dato 130 Millionen Britische Pfund an Steuern zahlen, was den Staat sicherlich sehr erfreut hat.

Outsourcing ist bei bet365 übrigens gar keine Maßnahme. Denn noch immer liegt der Hauptsitz des Unternehmens in Stoke-on-Trent, wo bet365 auch der größte Arbeitgeber ist. Schließlich sind mittlerweile mehr als 3500 Menschen beim Glücksspielriesen beschäftigt. Dass bet365 auch zu 100 Prozent seriös ist, versteht sich da ja von selbst. So ist der Glücksspielkonzern auch mit einer Glücksspiellizenz aus Gibraltar ausgestattet und untersteht so der dortigen Glücksspielkommission.